60660

Update: Frauen holen bei Internet-Nutzung auf - Ost-West-Lücke wird kleiner

02.08.2006 | 10:06 Uhr |

Bei der Internet-Nutzung steigt der Frauenanteil und die Ostdeutschen holen etwas auf.

Zu diesem Ergebnis kommt die größte bundesweite Studie zur Verbreitung des Internets, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Der (N)onliner Atlas 2006 zeigt, dass auch die Generation der über 50-Jährigen verstärkt online geht, ihren Rückstand zu den Jüngeren aber nicht verringert hat. Die meisten Onliner halten das Surfen für sicher, eine große Mehrheit schützt sich mit entsprechender Software.

Insgesamt wächst die Zahl der Internetnutzer in Deutschland seit Jahren stetig. Innerhalb von zwölf Monaten erhöhte sich ihr Anteil von 55,1 auf jetzt 58,2 Prozent. Vor fünf Jahren waren es erst 37 Prozent. EU-weit liegt Deutschland bei der Nutzungsquote auf dem neunten von 25 Plätzen. Im Vergleich der Bundesländer verteidigte Berlin seinen Spitzenplatz aus dem Vorjahr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
60660