18.07.2011, 12:05

Christoph Supguth

Virtualisierungslösung

VirtualBox 4.0.12 bringt Detailverbesserungen

Oracle hat eine neue Version seiner Virtualisierungslösung VirtualBox veröffentlicht. Mit dem Open-Source-Tool können Sie mehrere Betriebssysteme zeitgleich auf Ihrem Rechner betreiben.
Mit der VirtualBox können Sie verschiedene Betriebssysteme zeitgleich laufen lassen. Egal ob Sie Windows unter Linux oder Mac unter Windows betreiben möchten: Jede erdenkliche Kombination ist möglich.
Mit der Version 4.0.12 erhalten Sie eine überarbeitete Bedienoberfläche, die eine Vorschau des Gast-Betriebssystems zeigt. Das Update verbannt zudem weitere Holpersteine aus dem Major-Release. Features wie Remote-Desktop, Netzwerk-Booten und Datenverwaltung sollen nun stabiler laufen.
Eine weitere Funktion verhindert laut Changelog den Verlust Ihrer Daten und der Systemkonfiguration. Sollte etwa durch einen Systemfehler Ihre Musiksammlung verschwunden sein, können Sie zu einem früheren und funktionierenden System-Status zurückkehren. So sparen Sie sich eine aufwendige Neuinstallation, Ihre Daten sind sicher.
Zusätzlich bietet Sun/Oracle ein Extension Pack, mit dem Sie VirtualBox um weitere Funktionen erweitern können.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1065881
Content Management by InterRed