Unterstützung

Android bald auch auf Chips von Intel

Mittwoch, 14.09.2011 | 18:39 von Michael Söldner
Fotostrecke Android wird künftig auch auf Prozessoren von Intel lauffähig sein
© android.com
Googles Betriebssystem Android soll künftig nicht nur auf Chips von Hersteller ARM beschränkt sein, sondern auch auf den Prozessoren von Intel laufen.
Bislang kommt Googles Betriebssystem Android  fast ausschließlich auf Prozessoren des britischen Herstellers ARM  zum Einsatz. Entsprechend kann der Chip-Hersteller den Markt für Tablet-Computer und Smartphones dominieren. Das soll sich bald ändern.

Google hat sich mit gestern mit Intel darauf geeinigt, dass künftige Versionen von Android auch auf Chips des Marktführers im PC-Bereich lauffähig sein sollen. Mit stromsparenden Atom-Prozessoren will Intel schon bald in den Markt der Tablets und Smartphones vorstoßen. Google erhofft sich im Gegenzug eine stärkere Verbreitung des eigenen Betriebssystems auf neuen Geräten.

Schon lange verfolgt Intel Pläne für einen Einstieg in den lukrativen Markt mit Tablets und Smartphones. Mit den deutlich sparsameren Chips des Konkurrenten ARM konnte das Unternehmen jedoch bislang nicht mithalten. Neue Atom-Prozessoren sollen diesen Nachteil künftig ausgleichen.

Die Ankündigung der Kooperation zwischen Intel und Google erfolgte sicherlich nicht zufällig am gleichen Tag, an dem Microsoft erstmals sein neues Betriebssystem Windows 8  vorgestellt hat, mit dem künftig ebenfalls Tablet-Computer ausgestattet werden sollen. Damit geht der Kampf um die Marktherrschaft in diesem umsatzstarken Segment in eine neue Runde.

Mittwoch, 14.09.2011 | 18:39 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1115196