1255542

Unterhaltungselektronik erfreut sich hoher Beliebtheit

25.02.2008 | 09:05 Uhr |

Nach aktuellen Zahlen der gfu konnte die Unterhaltungselektronik-Branche im vergangenen Jahr erneut wachsende Umsätze verbuchen.

Mit 23,2 Milliarden Euro konnte die Unterhaltungselektronikbranche im vergangenen Jahr ein Umsatzwachstum von 3,7 Prozent verbuchen. Dies geht aus aktuellen Zahlen des Branchenverbandes gfu (Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik) hervor. Für die positive Marktentwicklung war vor allem die hohe Nachfrage nach Flachbildschirmen und mobilen Unterhaltungsgeräten verantwortlich.

Röhren-TVs verlieren immer mehr an Bedeutung: 3,9 Millionen LCD-TVs und rund 500.000 Plasma-Fernsehern standen rund 1,4 Millionen „klassische" Fernsehgeräte gegenüber. 93 Prozent der Umsätze in diesem Bereich entfielen bereits auf die neuen Bildschirmtechnologien. Ungebrochen hoher Beliebtheit erfreuen sich außerdem MP3-Player, mobile Videoplayer, Notebooks und Digitalkameras. Satte 77 Prozent betrug die Umsatzsteigerung bei tragbaren Navigationsgeräten. Die Handy-Absätze nahmen ebenfalls zu, trotzdem ging der Umsatz um sieben Prozent auf 3,57 Milliarden Euro zurück.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255542