254633

Uns.de: Deutschsprachiger Social-Network-Dienst gestartet

22.11.2006 | 12:49 Uhr |

Als deutschsprachige Alternative zum in den USA populären Myspace ist seit kurzem der Social-Network-Dienst Uns.de im Internet verfügbar. Nach einer kostenlosen Anmeldung kann man sich auf die Suche nach neuen Freunden begeben und erhält eine eigene Homepage.

Mit Uns.de ist seit kurzem ein deutschsprachiger Social-Network-Dienst im Internet verfügbar, mit dem Anwender Teil einer Community werden und neue Freunde kennenlernen können. Uns.de wird von Binaryminds entwickelt, das vor einigen Jahren bereits das Online-Auktionshaus Hood.de ins Netz gestellt hatte und auch für die Foto-Community Album.de verantwortlich ist. "UNS" steht als Abkürzung für "Unified Network Space", was übersetzt "Gemeinsamer Platz im Netzwerk" bedeutet.

Bei Uns.de werden Anwender nach der kostenlosen Anmeldung Mitglied einer Community und erhalten eine eigene Website inklusive Sub-Domain, die nach Belieben gestaltet werden darf. Diverse Vorlagen können dabei verwendet werden. Auf der eigenen Homepage können die Anwender Angaben über ihre Interessen machen und ein Foto ablegen. Andere Anwender können in den Profilen stöbern und so Kontakte knüpfen. Die erste Kontaktaufnahme kann über die "Rüberzwinkern“-Funktion erfolgen oder man sendet gleich eine "Sofortnachricht“, die dank der Ajax-Oberfläche direkt im Browserfenster beim Angeschriebenen aufpoppt. Die Nutzung eines externen Messengers entfällt damit. Mitglieder von Uns.de können den eingebauten Messenger nutzen, um miteinander zu chatten.

Über die Angaben zu den Interessen können beispielsweise neue Freunde gefunden werden, die sich für eine spezielle TV-Serie oder für einen Künstler interessieren. Über Uns.de können die Mitglieder auch einen Blog führen, miteinander chatten, in Foren diskutieren oder Events organisieren, um sich "analog" (:-) )zu treffen. Zusätzlich ist Uns.de auch mobil beispielsweise über das Handy erreichbar. Außerdem ist bei Uns.de auch ein Marktplatz-Feature enthalten, über das die Mitglieder des Dienstes Sachen verkaufen und kaufen können. Durch die Anbindung an das "Social Network“ kann beim Verkäufer jederzeit überprüft werden, welche Freunde er hat, die man eventuell auch kennt und so die Vertrauenswürdigkeit besser eingeschätzt werden.

Gegenüber der PC-WELT kündigte Geschäftsführer Ryan Hood an, dass auch Jugendschutz-Funktionen geplant sind, mit denen Jugendliche beispielsweise festlegen können, dass sie nur von Freunden kontaktiert werden dürfen. Bei jedem Anwender, der sich bei Uns.de anmeldet, ist übrigens auch Ryan Hood standardmäßig als erster "Freund“ zugewiesen. Hood kann so jederzeit kontaktiert werden, falls man Verbesserungswünsche hat. Weitere Neuerungen sind in den kommenden Wochen geplant.
An Uns.de selbst arbeiten derzeit insgesamt vier Personen, zu denen zwei Entwickler zählen. Seit dem Start vor wenigen Tagen hat der Dienst laut Angaben von Ryan Hood bereits 8000 Anwender gewinnen können. Unterstützt werden alle Browser, inklusive Safari. Der Dienst wird sich später durch die Einblendung von Werbebannern finanzieren.

Uns.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
254633