1928394

Unreal Engine 4.1 unterstützt Linux und SteamOS

05.04.2014 | 15:34 Uhr |

Der Umstieg auf Linux soll Windows-Spielern in Zukunft leichter fallen: Mit der Unreal Engine 4 bekommen SteamOS, Ubuntu und Co. weitere Rückendeckung.

Bislang eignet sich Linux nur bedingt für Spieler. Nur ein kleiner Teil der PC-Spiele ist unter den unterschiedlichen Distributionen nativ lauffähig. Valve treibt diese Entwicklung mit seinem auf Debian basierenden Betriebssystem SteamOS weiter voran, nun wagt auch Entwickler Epic den Sprung auf das Open-Source-System.

Die in vielen künftigen Spielen verwendete Unreal Engine 4 soll in Kürze auch in SteamOS und anderen Linux-Versionen zur Verfügung stehen. Das Update auf Version 4.1 werde noch im April veröffentlicht. Darin enthalten ist eine Unterstützung für Linux-Systeme. Sogar die beeindruckende Elemental Demo ist Teil der Portierung. Diese komplexe Techdemo zeigt viele der neuen Effekte.

Flüssig: Mozilla lässt Unreal Engine 4 in Firefox laufen

Dies ebnet großen Titeln wie Daylight den Weg auf Linux oder SteamOS. Erst im März kündigte das in Deutschland ansässige Entwicklerstudio Crytek an, seine CryEngine für Linux portieren zu wollen. Die CryEngine wird in Spielen wie Crysis 1-3, Sniper: Ghost Warrior 2, State of Decay oder Warface verwendet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1928394