187884

United Linux: Erste Testversion bereits im August

14.08.2002 | 15:19 Uhr |

Mit der Initiative "United Linux" haben sich Suse, Caldera, TurboLinux und Connectiva das Ziel gesetzt, ein einheitliches und quelloffenes Betriebssystem für Unternehmens-Server auf den Markt zu bringen. Bereits im August soll eine erste Testversion von "United Linux" veröffentlicht werden.

Mit der Initiative " United Linux " haben sich Suse, Caldera, TurboLinux und Connectiva das Ziel gesetzt, ein einheitliches und quelloffenes Betriebssystem für Unternehmens-Server auf den Markt zu bringen. Bereits im August soll eine erste Testversion von "United Linux" veröffentlicht werden.

Das haben die vier Unternehmen auf der Linuxworld in San Francisco laut einem Bericht unserer Schwesterpublikation Computerwoche bekannt gegeben. Im September soll dann eine für Jedermann zum Download bereitstehende Beta-Version folgen.

Im Kern wird "United Linux" auf dem Linux-Kernel in der Version 2.4.18 (oder höher) und KDE 3.0 aufgebaut sein. Die Standards die eingehalten werden sollen: Linux Standard Base (LSB), Lin18ux und GB18030. "United Linux" wird in mehreren Sprachversionen erscheinen, darunter auch in Deutsch.

Derzeit ist der Final-Release von "United Linux 1.0" für das vierte Quartal 2002 geplant. Die vier Unternehmen werden das Produkt getrennt vermarkten allerdings mit dem einheitlichen Logo "Powered by United Linux".

Linux-Themen bei PC-WELT

Linux zum Teil unschlagbar günstig (PC-WELT Online, 09.08.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
187884