81198

United-Internet-Chef will Hauptaktionär bleiben

15.09.2006 | 10:44 Uhr |

United-Internet-Chef Ralph Dommermuth will bis auf weiteres Hauptaktionär des deutschen Internetdienstleisters bleiben.

"So lange unser Unternehmen stark wächst und wir gutes Geld verdienen, bleiben wir besser alleine", sagte der Vorstandschef des TecDAX-Unternehmens in einem Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung".

"Wir haben bewiesen, dass wir das Tagesgeschäft beherrschen - und das ist im Zweifelsfalle noch einen Tick wichtiger als große unternehmerische Visionen, die schon so manches Unternehmen des Internet-Business in den Untergang getrieben haben." Die United-Internet-Aktie hat in den vergangenen Jahren deutlich an Wert gewonnen. Im Mai 2006 kostete sie mehr als 14 Euro. Derzeit notiert das Papier bei knapp elf Euro.

Dommermuth hält nach Unternehmensangaben 35,22 Prozent an United Internet. Der Internetdienstleister Combots ist mit 9,28 Prozent beteiligt. Die restlichen 55,50 Prozent sind im Streubesitz. Die Combots AG ist Nachfolgerin der Web.de AG, die nach dem Verkauf des gleichnamigen Webportals an United Internet ihren Namen geändert hatte. (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
81198