197276

Uni-Projekt: Software findet automatisch Programmierfehler

08.03.2006 | 14:06 Uhr |

Die Universität des Saarlandes hat ein Programm entwickelt, das Fehler in Programmiercode selbständig aufspürt. Zu besichtigen ist das interessante Projekt auf der CeBIT.

Wissenschaftler der Universität des Saarlandes haben eine Software entwickelt, die Fehler in Programmiercode aufspüren kann. Der Saarbrücker Softwaretechniker Andreas Zeller und sein Team finden mit dem Programm Syntaxfehler für die Programmiersprache Eclipse.

Dabei ist es egal, ob es sich um Eingabefehler, Probleme im Programmablauf oder logische Fehler handelt. Die Fehler werden nicht nur angezeigt, sondern auch gezielt zugeordnet, beispielsweise nach dem Schema "Fehlerursache ist die Änderung in Zeile 45 vom vergangenen Montag".

Informationen und einige Routinen zum Download gibt es unter http://www.st.cs.uni-sb.de/eclipse/ , die Software selbst wird auf der CeBit 2006 am saarländischen Forschungsstand (Halle 9, Stand B 43) vorgestellt und kann im Internet frei heruntergeladen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197276