170838

Schwachstellen in MySQL 5.x

16.01.2008 | 10:00 Uhr |

Die Sicherheitsexperten von Secunia haben kritische Sicherheitslücken in MySQL 5.x gemeldet.

Erfolgreich ausgenutzt kann ein Angreifer einen DoS erzwingen oder hat im schlimmsten Fall Zugriff auf das System. Auslöser sind Fehler in yaSSL. Mittels eines bestimmten yaSSL-Codes könnte sich MySQL 5.x kompromittieren lassen. Dies ist allerdings nur aus dem lokalen Netzwerk möglich. Außerdem muss SSL-Zugriff via yaSSL aktiviert sein.

Die Schwachstellen sind bestätigt für Version 5.0.51. Andere Varianten nach 5.0.9 könnten ebenfalls betroffen sein. Für die Fehler gibt es derzeit kein Update. Die Experten raten, dass Administratoren nur vertrauenswürdigen Personen SSL-Zugriff gewähren sollten. (jdo)

Sie interessieren sich für IT-Security? Über aktuelle Sicherheitslücken informieren Sie die Security-Reports von TecChannel in Kooperation mit Secunia. Sie können diesen Dienst auch als kostenlosen Newsletter oder als tägliche tecCHANNEL Security Summary abonnieren. Premium-Kunden haben zudem die Möglichkeit, sich bei hoch kritischen Lücken per Security Alert informieren zu lassen.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema IT-Sicherheit

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Virenscanner

0 Kommentare zu diesem Artikel
170838