99372

Erste Details zu Ubuntu 8.10

21.02.2008 | 16:13 Uhr |

Nachdem sich die Entwicklung von Ubuntu 8.04 in den finalen Zügen befindet, hat sich nun Mark Shuttleworth, Leiter der Ubuntu-Entwicklung, über die kommende Version geäußert: Ubuntu 8.10.

Ubuntu 8.04 wird im April erscheinen und dann im Oktober 2008 von Ubuntu 8.10 abgelöst werden. Diese Version, so verrät Mark Shuttleworth in einer Mail an die Ubuntu-Community , wird unter dem Codenamen "Intrepid Ibex" (z. dt.: unerschrockener Steinbock) entwickelt.

Der Name wurde deshalb gewählt, weil man sich mit der Version auf ein neues, schwieriges Terrain wagen wolle und daher das Bild einer Bergziege gut passe. Bei der Entwicklung soll erneut darauf geachtet werden, dass Ubuntu unabhängig von dem System, auf dem es installiert ist, mit einer guten Performance läuft.

Die wichtigste neue Funktion soll sein, dass ein Ubuntu-Rechner immer eine Internet-Verbindung hat, egal wo er sich befindet. Der Anwender soll sich nicht darum kümmern müssen, sondern das Betriebssystem soll diese Aufgabe übernehmen und selbst herausfinden, ob beispielsweise eine Internetverbindung per Netzwerk oder eine WLAN-Verbindung existiert und sich automatisch darauf einstellen. "Wir wollen, dass es Ihnen möglich ist, ständig verbunden zu bleiben, auf dem Weg vom Büro, zum Zug und nach Hause", erläutert Shuttleworth.

Im Mai (19. bis 23.) wird ein Treffen in Prag stattfinden, bei dem die Ubuntu-Entwickler über die Pläne für Ubuntu 8.10 diskutieren werden. Ubuntu 8.10 wird die neunte Version im vierten Jahr seit Bestehen des Projekts sein. Shuttleworth: "In diesen vier Jahren ist Ubuntu gewachsen. Als Projekt, in der Gesinnung und in der Community."

0 Kommentare zu diesem Artikel
99372