22.05.2012, 06:02

Michael Söldner

Umsetzung

Max Payne 3 erscheint für den PC auf vier DVDs

©rockstargames.com

Für Konsolen ist Max Payne 3 bereits erhältlich. Die im Juni geplante PC-Fassung des Actionspiels wird auf vier DVDs ausgeliefert und belegt satte 35 GB Festplattenspeicher.
Auf Xbox 360 und PlayStation 3 ist der grundlegend überarbeitete Antiheld Max Payne seit dem 18. Mai bereits in seinem dritten Abenteuer unterwegs. Auch eine PC-Fassung soll es geben. Diese wird voraussichtlich Anfang Juni veröffentlicht, dürfte jedoch einige Computer-Nutzer vor große Herausforderungen stellen. Laut den offiziellen Systemanforderungen belegt Max Payne 3 ganze 35 Gigabyte Festplatten-Speicherplatz. Entsprechend soll das Spiel auf vier DVDs ausgeliefert werden, die dann auf dem Rechner installiert werden müssen.

Bei den unterstützten Betriebssystemen gibt sich Max Payne 3 hingegen wenig wählerisch. Von Windows XP bis Windows 7 werden alle Versionen unterstützt. Als Prozessor sollte mindestens ein Intel-Zweikern-Prozessor mit 2,4 GHz oder eine AMD-CPU mit 2,6 GHz zum Einsatz kommen. Ab einer Bestückung mit 2 GB RAM kann das Abenteuer des bärtigen Max hautnah miterlebt werden. Eine spielbare Demo, mit der Max Payne 3 vor dem Kauf ausprobiert werden könnte, soll leider nicht erscheinen.
Vorschau - Die 20 spannendsten Spiele von 2012

Auf Xbox 360 und PlayStation 3 steht seit dem 18. Mai bereits ein erster Patch bereit. Das Update wiegt 59 MB und soll kleinere Bugs ausmerzen. Zudem wartet auf Konsolenspieler bereits ein erster Download-Inhalt zum Nulltarif. Das Gorilla Warfare Pack mit Neuerungen für den Mehrspieler-Modus soll auch für PC-Käufer kostenlos erhältlich sein.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1467929
Content Management by InterRed