1247943

Umsatzplus bei Nokia

27.01.2006 | 11:29 Uhr |

Der finnische Handyhersteller konnte im letzten Quartal 2005 trotz einiger Schwierigkeiten seinen Umsatz steigern.

Im abgelaufenen vierten Quartal 2005 verzeichnete Nokia einen Umsatz von rund 10,3 Milliarden Euro und damit ein Plus von neun Prozent. Umsatzeinbrüche im Bereich „Enterprise Solutions“ wurden durch Zuwächse in anderen Segmenten aufgefangen. Das zugkräftigste Segment bleiben die Handys, die mit 6,2 Milliarden Euro ein sechsprozentiges Plus gegenüber dem Vorjahresquartal aufwiesen.

Insgesamt setzte der finnische Hersteller 2005 rund 265 Millionen Geräte ab, davon allein 84 Millionen im letzten Quartal 2005. Trotz aller Umsatzzuwächse lag der operative Gewinn im letzten Jahresviertel 2005 mit 1,37 Milliarden Euro unter dem Vorjahreswert von 1,45 Milliarden Euro. Der Marktanteil der Finnen hielt sich mit rund 34 Prozent recht konstant. Für das laufende Jahr rechnet Nokia mit einem Wachstum von rund zehn Prozent im Markt für Mobiltelefone.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247943