66200

Umsatz- und Gewinneinbruch bei Nvidia

09.05.2003 | 15:25 Uhr |

Im abgelaufenen Quartal hat die Grafikschmiede Nvidia einen massiven Umsatz- und Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Als Grund gab das Unternehmen unter anderem die hohe Konzentration auf die Produktion der neuen Direct-X-9-Grafikchips an.

Im abgelaufenen Quartal hat die Grafikschmiede Nvidia einen massiven Umsatz- und Gewinneinbruch hinnehmen müssen. So sank der Umsatz von 582,9 Millionen Dollar im Vorjahresquartal auf nun 405 Millionen Dollar. Zugleich ging der Gewinn von 83,2 Millionen auf 19,7 Millionen Dollar zurück. Der Gewinn pro Aktie fiel von 47 Cent auf aktuell 12 Cent.

Als Grund gab das Unternehmen unter anderem die hohe Konzentration auf die Produktion der neuen Direct-X-9-Grafikchips an. Firmenchef Jen-Hsun Huang verwies zudem auf den gestiegenen Marktanteil des Unternehmens, der nach Ansicht des Managers die Stärke der Marke und die Nachfrage nach Nvidia-Produkten widerspiegelt. Zuversichtlich zeigte er sich bezüglich der neuen nForce-3-Prozessoren, die seinem Unternehmen Marktanteile sichern würden.

Grafikchip-Marktanteile: Nvidia weiterhin Nummer 1 (PC-WELT Online, 02.05.2003)

PC-WELT Testberichte: Grafikkarten

0 Kommentare zu diesem Artikel
66200