149678

Umfrage: viele wissen nichts über Botnets

19.06.2007 | 16:04 Uhr |

Zum Schutz des eigenen Rechners vor den Bots gehören auch ein paar Kenntnisse über die drohende Gefahr. Damit sieht es allerdings schlecht aus - die meisten Anwender können mit dem Begriff Botnet nichts anfangen.

Deutschland ist eine der Hochburgen der Botnets. Die Beliebtheit bei den weltweit agierenden Betreibern erklärt sich aus der recht hohen Zahl breitbandiger Internetanschlüsse. Möglicherweise trägt jedoch auch die verbreitete Unkenntnis über die Gefahr dazu bei, dass viele Rechner in Deutschland verseucht sind. Eine kürzlich von dem Sicherheitsunternehmen Symantec veröffentlichte Studie zeigt, dass viele Anwender nichts oder nicht viel mit Begriffen wie "Bot" oder "Botnet" anfangen können.

Insgesamt macht die Gruppe der völlig Ahnungslosen 62,4 Prozent der Befragten aus. Lediglich in den Altersgruppen 14 bis 19 (58,2 Prozent) und 20 bis 29 Jahre (50,8 Prozent) kennen mehr als die Hälfte diese Begriffe. Bereits im Alter von 30 bis 39 Jahren überwiegen mit 62,6 Prozent diejenigen, die noch nichts davon gehört haben, bei den mehr als 50 Jahre alten Befragten sind es gar über 80 Prozent.

Von denen, die angeben diese Begriffe schon einmal gehört zu haben, kann ein Viertel sie nicht näher erklären. Bei den Frauen kennen insgesamt 71,1 Prozent weder Bots noch Botnets, bei den Männern sind es mit 54,5 Prozent auch noch mehr als die Hälfte. Hingegen geben etwa 80 Prozent an, ihnen seien Phishing und Spionageprogramme ein Begriff - und dies ohne signifikante Geschlechterteilung. Fast 95 Prozent der Befragten nutzen Sicherheitsprogramme zum Schutz ihres Rechners.

0 Kommentare zu diesem Artikel
149678