165524

Preis schlägt bei der Anbieterwahl Service und Qualität

30.10.2008 | 09:45 Uhr |

Die Mehrzahl der Verbraucher entscheidet sich bei der Wahl des Telekomanbieters für den günstigsten. Das ergibt eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung. Service ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium, die Qualität ist für deutlich weniger Verbraucher ein Entscheidungsgrund.

Bei der Wahl eines Telekomanbieters ist für die Mehrzahl der Kunden ein niedriger Preis das wichtigste Kriterium für die Entscheidung. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Providers congstar hervor. Die Studie befasst sich vor allem mit Komplettanbietern, die ihren Kunden einen Telefon- und Internetanschluss samt DSL- und Festnetz-Flatrate zur Verfügung stellen.

69,2 Prozent der Befragten gaben an, bei der Anbieterwahl insbesondere auf den Preis zu achten. Service und Kundenorientierung spielen für 57,8 Prozent der Kunden ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Entscheidung. Deutlich abgeschlagen ist dagegen der Qualitätsfaktor: Nur noch 39,5 Prozent der Befragten wählen ihren Anbieter aufgrund hoher Qualität. Für 12,3 Prozent geben bei der Kaufentscheidung spezielle Angebote den Ausschlag. Besonders auffällig ist der Wunsch vieler Kunden nach einer kurzen Vertragsdauer. Knapp 80 Prozent bevorzugen einen Vertrag ohne Mindestlaufzeit, dagegen sind nur 16,1 Prozent der Befragten bereit, einen langfristigen Vertrag mit zwei Jahren Laufzeit abzuschließen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
165524