109818

Umfrage: Mehrheit hält Internet für unsicher

Die Mehrheit der Online-Nutzer in Deutschland hält das Internet wegen Computerviren, Würmern, unerwünschter Werbe-Mail (Spam) und anderen Gefahren für unsicher, unternimmt aber vergleichsweise wenig zum eigenen Schutz.

Die Mehrheit der Online-Nutzer in Deutschland hält das Internet wegen Computerviren, Würmern, unerwünschter Werbe-Mail (Spam) und anderen Gefahren für unsicher, unternimmt aber vergleichsweise wenig zum eigenen Schutz. Das ist das zentrale Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die am Mittwoch in Hamburg von der Initiative D21, AOL Deutschland und dem Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid vorgestellt wurde. 92 Prozent der Befragten nannten "Sicherheit" als eines der wichtigsten Themen bei der Internet-Nutzung, 63 Prozent meinten, das Internet sei nicht sicher.

Bei der Abwehr der Gefahren aus dem Netz konzentrieren sich die Internet-Anwender auf den Einsatz von Virenscannern, die von 85 Prozent benutzt werden. Drei von vier Usern sichern der Umfrage zufolge regelmäßig ihre Daten. Nur knapp die Hälfte, 48 Prozent, schützt sich mit speziellen Programmen vor so genannten Dialern, die eigenständig Wählverbindungen zu überteuerten Online-Angeboten herstellen können. Die Dialer-Gefahr nehme vor dem Hintergrund der zunehmenden Verbreitung von Breitband-Anschlüssen aber kontinuierlich ab.

Nur wenig gefragt sind Programme zur Kindersicherung. Obwohl 88 Prozent der Befragten bekannt ist, dass im Netz jugendgefährdende Inhalte zu finden sind, setzen nur 29 Prozent einen Kinderschutz ein. "Da tut sich eine Lücke auf zwischen der Erkenntnis über die Gefährdung und dem, was man dagegen tut", sagte Frank Wagner von TNS Emnid. Stan Laurent, der Chef von AOL Deutschland, betonte, neben der Weiterentwicklung der Schutzprogramme gehe es künftig vor allem darum, die Nutzer in die Lage zu versetzen, konkrete Schutzmöglichkeiten auch tatsächlich anzuwenden.

Für die repräsentative Studie "Sicherheit im Netz" wurden von TNS Emnid im Auftrag von D21 und AOL 2002 Menschen im Alter von 14 Jahren und älter befragt, darunter 1033 Internet-Nutzer.

Sicherheits-Special auf PC-WELT.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
109818