77532

Umfrage: Anwender haben keine Zeit für Backups

21.10.2005 | 11:57 Uhr |

Festplatten-Spezialist Maxtor hat auf der zurückliegenden Internationalen Funkausstellung 2005 in Berlin (IFA) eine Umfrage bezüglich des Themas Datensicherung durchgeführt. Die Ergebnisse der Umfrage unter 2300 Besuchern liegen nun vor.

Gut : Fast alle Teilnehmer sind sich der Bedeutung der Datensicherung bewusst. 93 Prozent sehen es demnach als "sehr wichtig“ an, Sicherungen des Datenbestandes anzufertigen.

Schlecht : Trotz dieser Einsicht macht aber nur knapp die Hälfte (47 Prozent) der befragten Anwender in regelmäßigen Abständen tatsächlich eine Sicherung - obwohl 73 Prozent von Ihnen schon den Verlust wichtiger Daten zu beklagen hatte.

Neun Prozent der Umfrage-Teilnehmer gaben gegenüber Maxtor an, überhaupt keine Sicherheitskopien zu erstellen. Ein Grund für diese Handlungsweise: Backups kosten zu viel Zeit.

Ein weiteres Ergebnis der Umfrage bezieht sich auf den jeweiligen Backup-Favoriten. Externe Festplatten hatten bei den IFA-Besuchern die Nase vorn - 60 Prozent halten externe Festplatte für das beste Medium bei Backups. Weitere 34 Prozent setzen auf CDs beziehungsweise DVDs.

Fast überhaupt nicht genutzt wird dagegen ein Zweitrechner oder Speicherplatz im Web. Gerade mal fünf respektive ein Prozent der Befragten nannten diese Möglichkeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
77532