148292

Windows 7 Starter Edition kommt nach Deutschland

04.03.2009 | 17:37 Uhr |

Microsoft will die Windows 7 Starter Edition entgegen der bisherigen Kommunikation nicht nur in Schwellenländern anbieten, sondern auch OEM-Herstellern von Netbooks zur Verfügung stellen. Damit könnte die preiswerte Windows 7 Starter Edition auch in Deutschland erhältlich sein.

Von Microsoft hat die PC-WELT auf der CeBIT erfahren, dass die Windows Vista Starter Edition und die Windows 7 Starter Edition zwar den Namen gemeinsam haben, die Windows 7 Starter Edition aber im Gegensatz zur Windows Vista Starter Edition nicht nur in Schwellenländern erhältlich sein wird.

Ganz offen ist hier davon die Rede, dass Microsoft den Netbook-Herstellern die Möglichkeit bieten wird, ihre Geräte inklusive der Windows 7 Starter Edition auch hierzulande anzubieten. Dabei muss allerdings auf die Einschränkungen hingewiesen werden, die die Starter Edition mit sich bringt. So fehlen nicht nur Aero und die neuen Desktop-Funktionen, sondern es lassen sich auch nur maximal drei Applikationen auf einem Windows-7-Starter-Edition-PC gleichzeitig starten.

Außerdem betont Microsoft, dass nicht nur die Windows 7 Starter Edition für Netbooks geeignet ist, sondern auch jede andere, umfangreicherer Version.

0 Kommentare zu diesem Artikel
148292