199158

Luxushandy mit Hybrid-Antrieb feiert Weltpremiere

Der schweizer Hersteller von Luxusuhren Ulysse Nardin hat mit dem Chairman ein ganz besonderes Edelhandy vorgestellt. Es funktioniert wie eine automatische Armbanduhr, die ihre Energie von der Kraft eines Schwungrades empfängt: ein eingebauter Akku wird mit der kinetischen Kraft eines beweglichen Rotors aufgeladen, der das Chairman mit zusätzlicher Power versorgt. Wie stark die Akkulaufzeit dadurch verlängert wird, verriet der Uhrenspezialist aber nicht. Das Chairman hat Ulysse Nardin in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen SCI Innovations entwickelt, von dem das Handy auch produziert wird.

"Viele der ästhetischen und technischen Elemente, für die Ulysse Nardin bekannt ist, wurden in das Chairman-Handy aufgenommen.", so Inhaber und Präsident von Ulysse Nardin, Rolf W. Schnyder. Das Chairman weist optisch viele Elemente der Uhrenmarke auf, beispielsweise die Ankersymbole und vor allem der maßgeschneiderte Aufzugrotor auf der Rückseite des Gerätes. Durch ein kleines Glasfenster kann man ihm bei der Arbeit zusehen.

Das Chairman kombiniert bewährte Mechanik und modernste Technik. Obwohl das Gehäuse an eine Spielzeug-Dampfmaschine aus den Anfängen der industriellen Revolution erinnert, verfügt das Handy über einen 2,8 Zoll großen Touchscreen und einen Fingerabdrucksensor. Eine 5-Megapixelkamera und WLAN sind ebenfalls integriert. Alle Einzelteile werden von Hand zusammengebaut. Das Ulysse Nardin Chairman Hybrid-Smartphone wird ab Herbst 2009 erhältlich sein. Jährlich wird nur eine limitierte Anzahl des exklusiven Luxushandys produziert. Preise gab das Unternehmen nicht bekannt. Billig dürfte das Chairman jedoch nicht sein.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
199158