2108009

Ultraleichte Solarzelle für unterwegs

15.08.2015 | 05:37 Uhr |

Trotz einer Höhe von 1,5 mm soll YOLK Solar Paper Sonnenlicht für das Aufladen von Smartphone und Tablet sammeln.

Auf Kickstarter sucht die koreanische Designerin Sung Un Chang nach Unterstützern für eine Solarzelle namens YOLK Solar Paper , die nur 1,5 Millimeter dick ist. Bei Bedarf lassen sich mehrere Panels aneinander stecken. Die Leistung soll ausreichen, um ein iPhone 6 bei perfekter Platzierung von zwei Panels in der Sonne in 2,5 Stunden komplett aufzuladen.

Eine kleine LED-Anzeige zeigt die derzeitige Stromstärke an. Für größere Geräte wie ein Tablet lassen sich mehrere Panels über Magnete in Reihe schalten. Nach der Nutzung können sie einfach zusammengefaltet werden.

Ladegerät Changers Starter Kit im Test

Die Herstellung von YOLK soll in Korea erfolgen. Das Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar wurde schon sechs Tage vor dem Ende deutlich überschritten. Bislang sind 872.000 US-Dollar auf dem Konto der Koreanerin gelandet. Ein Set aus zwei Panels und Ladeeinheit soll 125 US-Dollar kosten, vier Panels werden für 200 US-Dollar angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2108009