74058

Ultra Mobile PC Q1 von Samsung kommt Ende Mai

10.05.2006 | 16:49 Uhr |

Der Ultra Mobile PC Q1 von Samsung wird ab Ende Mai in Deutschland erhältlich sein. Ein spezielles Bundle-Angebot mit Saturn soll Käufer für die bevorstehende WM rüsten.

Auf der vergangenen CeBIT wurden diverse Ultra Mobile PCs (UMPC) vorgestellt, darunter auch das Q1 von Samsung . Ab dem 29. Mai wird diese Mischung aus PDA und Notebook in Deutschland erhältlich sein. In Zusammenarbeit mit Saturn wird es laut Samsung ein spezielles Bundle geben, das zusätzlich zum Q1 einen DVB-T-Empfänger enthalten wird. Damit sind die Käufer gerüstet, die kommende WM auch unterwegs verfolgen zu können. Der Preis für den Mini-Rechner beträgt 1199 Euro.

Die technischen Details des Q1 :
Prozessor : Intel Celeron M 353 Prozessor Ultra Low Voltage 900 MHz, 512 KByte Cache, 400 MHz FSB
Arbeitsspeicher : 512 MByte, DDR-RAM
Festplatte : 40 GB, 1,8 Zoll
Display : 7-Zoll-WVGA-"SuperBright Glare-TFT-Touchscreen“, Auflösung 800 x 480
Grafiklösung : max. 128 MB Intel Graphic Media Accelerator 900
Netzwerk : Wi-Fi 802.11 b/g, Bluetooth 2.0 EDR, 10/100 Ethernet
Laufzeit : Akku mit bis zu 3 Stunden Laufzeit
Kartenslot : CF-Kartenleser
Schnittstellen : 2 x USB 2.0
Betriebssystem : Windows XP Tablet PC Edition OEM
Gewicht : 779 Gramm
Zubehör : Schutztasche und Sync-Kabel
Besonderheiten : DVB-T-Lösung
Garantie : 24 Monate europaweiter Vor-Ort-Abholservice

Anwendern, die sich noch fragen, wofür sie ein solches Gerät benötigen, liefert Samsung eine Reihe an Beispielen: So eignet sich das Q1 unterwegs als Video-Player für die Kleinen, für Büroarbeiten mit Office, als Notizblock, als Diktiergerät, als Navigationssystem (Zusatzhardware erforderlich) oder als mobiler Fernseher (Stichwort DVB-T).

Zum Marktstart wird es zudem einiges an optionalem Zubehör geben, von dem zumindest eines durchaus sinnvoll ist, denn ein Laufwerk fehlt in der Grundausstattung des Q1. Das günstigste seiner Art, ein CD-/DVD-Laufwerk (12,7 mm) kostet 219 Euro - nicht gerade wenig. Für das "Super-Multi-DL-Laufwerk" (12.7 mm) verlangt Samsung 299 Euro, ebensoviel wie für das Combo-Slim-Laufwerk (9,5 mm).

Eine USB-Tastatur schlägt mit 89 Euro zu Buche, Akkus mit sechs beziehungsweise neun Stunden Laufzeit kosten 209 respektive 239 Euro. Und für ein Ladegerät fürs Auto werden 89 Euro verlangt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
74058