1722544

Ultima-Schöpfer arbeitet an neuem Fantasy-RPG

12.03.2013 | 05:02 Uhr |

Ultima-Schöpfer Richard Garriott will mit seinem Kickstarter-Projekt Shroud of the Avatar das Genre der Fantasy-Rollenspiele neu erfinden.

Auf der Crowd-Funding-Plattform Kickstarter finden sich neben Startup-Unternehmen auch zunehmend Größen aus der Spiele-Branche ein. Als Neuzugang stößt in dieser Woche der Ultima-Schöpfer Richard Garriott hinzu. Mit seinem Gaming-Projekt Shroud of the Avatar steckt sich „Lord British“ hohe Ziele und will nichts anderes, als das Fantasy-Rollenspiel-Genre neu erfinden.

Shroud of the Avatar ist für PC, Mac und Linux geplant und soll online als auch offline spielbar sein. Obwohl sich der Entwickler an Genre-Referenzen wie World of Warcraft orientiert, soll sein Titel ein intimeres Verhältnis zwischen den einzelnen Spielern herstellen. Während sich auf den WoW-Servern zehntausende Fremde tummeln würden, sollen Shroud-of-the-Avatar-Mitglieder in der Rollenspiel-Welt neue Freunde mit ähnlichen Interessen finden.

Wing-Commander-Erfinder sammelt über 6 Millionen Dollar für neues Spiel

Zu den weiteren Features sollen eine umfangreiche Storyline mit zahlreichen Einflussmöglichkeiten, ein flexibler Charakter-Editor und ein tiefgreifendes Crafting-System zählen. Um Shroud of the Avatar zu realisieren, benötigt Garriott ein Startkapital von einer Million US-Dollar. Mehr als drei Viertel dieser Summe wurde bereits gespendet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1722544