99562

Überzogene Telekom-Forderung

29.12.2000 | 12:18 Uhr |

Die Deutsche Telekom AG will 8,60 Mark mehr für die "letzte Meile" kassieren. Für ihr Vorhaben erntet sie jetzt massive Kritik: Nur 15 Mark seien die tatsächlichen Kosten, eine Preisanhebung von 25,40 Mark auf 34 Mark daher unbegründet.

Gut drei Monate vor der Preisneuregelung für die letzte Meile im Telefonfestnetz hat ein verbales Tauziehen zwischen der Deutschen Telekom und ihren einheimischen Konkurrenten begonnen, nach dem die Telekom erst am Donnerstag angekündigt hatte, 8,60 Mark mehr verlangen zu wollen, als bisher.

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) reagierte am Donnerstag auf eine Antragsankündigung des Bonner Konzerns mit Ironie.

"Offensichtlich verwechselt die Deutsche Telekom AG bei ihrem angekündigten Angebot von 17,40 Euro für die Miete des blanken Kupferkabels zum Endkunden Euro mit D-Mark", erklärte VATM-Präsident Joachim Dreyer. Statt derzeit 25,40 Mark monatlich für das Leitungsstück der Telekom zum Kunden seien dann rund 34 Mark fällig, also etwa 8,60 Mark mehr als jetzt.

Schon vor Jahren hätten mehrere Wettbewerber des Bonner Konzerns realistische Kostenkalkulationen von um die 15 Mark vorgelegt, betonte der VATM. Die Deutsche Telekom AG verteidigte dagegen ihren geplanten Antrag bei der Regulierungsbehörde. Die Höhe von 17,40 Euro bewege sich auf einem ähnlichen Niveau wie die Preis in Großbritannien

Auch in Frankreich bestünden ähnliche Preisvorstellungen, unterstrich ein Sprecher des Bonner Unternehmens. Die Anhebung müsse nicht zu höheren Telefonpreisen führen, da diese Miete für die letzte Meile nur ein Kostenbestandteil der Festnetztarife sei. Ein Sprecher der Bonner Regulierungsbehörde erwartet das Antragsschreiben in der nächsten Woche. Die alte Regelung läuft zum 31. März des Jahres 2001 aus. (PC-WELT, 29.12.2000, dpa/ pk)

PC-WELT Report: Die Flatrate-Entscheidung

Telekom will 8,60 Mark mehr (PC-WELT Online, 28.12.2000)

Reaktionen auf das Telekom-Angebot (PC-WELT Online, 17.12.2000)

Telekom unterliegt im Streit um Internetpauschale (PC-WELT Online, 15.11.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
99562