Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2070589

Überwachung von Auto-Fahrern soll Unfälle verhindern

18.04.2015 | 05:37 Uhr |

Eine Kamera und Sensoren im Auto sollen gefährliche Spurwechsel oder Ablenkungen erkennen.

Vor dem Einschlafen des Fahrers können Assistenzsysteme im Auto bereits warnen. Forscher der Universitäten von Cornell und Stanford wollen durch eine kontinuierliche Überwachung des Fahrers per Kamera jedoch auch weitere Gefahrensituationen erkennen.

Ein System namens Brains4Cars soll die Kopfbewegung auswerten und daraus ableiten, ob ein Spurwechsel vollzogen werden soll. In diesem Fall überprüfen Radarsensoren, ob die Nebenspur gerade frei ist. Wenn nicht, soll das Lenkrad warnend vibrieren.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Derartige Vorhaben des Fahrers seien im Normalfall schon drei bis vier Sekunden vor der eigentlichen Aktion vom System erkannt worden. In Zukunft wollen die Forscher dennoch weitere Sensoren im Lenkrad und Bremspedal unterbringen, um nicht allein auf die Kamera angewiesen zu sein, die in schattigen Situationen nur schlechte Ergebnisse liefert. Geplant sind weiterhin Funktionen, die den Fahrer warnen, wenn er während der Fahrt auf sein Mobiltelefon schauen möchte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2070589