Übertaktungs-Rekord

AMD-Chip schafft es ins Guinness Buch der Rekorde

Dienstag, 13.09.2011 | 16:24 von Denise Bergert
Fotostrecke AMD-FX-Chip landet im Guinness Buch der Rekorde
© AMD
Mit einem Takt von 8,429 GHz landet der AMD-FX-Chip mit Bulldozer-Mikroarchitektur als schnellster Prozessor im Guinness Buch der Rekorde.
Mit der Kühlung durch flüssiges Helium hat es das Team AMD FX geschafft, den AMD-Chip Zambesi auf 8,429 GHz zu übertakten. Damit schlägt der Versuch den erst wenige Tage zuvor aufgestellten Rekord von 8,309 GHz mit Intels Celeron 352. AMD kann der Konkurrenz so ein Schnippchen schlagen und landet mit seinem Bulldozer-Chip als Computer-Prozessor mit der höchsten Frequenz im Guinness Buch der Rekorde.

Der Rekord wurde am 31. August 2011 in Austin, Texas aufgestellt. Für den reibungslosen Ablauf des Experiments zeichnete Team AMD FX verantwortlich, das sich aus Übertaktunsexperten zusammensetzt, die zusammen mit AMD an der Entwicklung neuer Prozessoren arbeiten. Mit der Veröffentlichung der AMD FX CPU für den normalen Hausgebrauch ist im vierten Quartal 2011 zu rechnen. Ein konkreter Release-Termin steht bislang jedoch noch aus. Erste Modelle mit acht Kernen und einer Taktfrequenz von 3,6 GHz wurden bereits zum Preis von 266 US-Dollar (rund 194 Euro) in einem Online-Shop gesichtet.

AMDs neue FX-Prozessoren sind speziell auf das Übertakten ausgelegt und erleichtern dies durch unbeschränkte Multiplikatoren. Laut dem Hersteller seien Taktfrequenzen über fünf GHz so schon mit einer Luft- oder Wasserkühlung zu erreichen.

Dienstag, 13.09.2011 | 16:24 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1114399