1609357

Ubuntu 13.04 wird teils im Geheimen entwickelt

19.10.2012 | 13:36 Uhr |

Für Ubuntu 13.04 sind einige Überraschungen geplant, die möglichst lange geheim bleiben sollen. Für diesen Zweck werden schweigsame Entwickler gesucht.

Kurz nach der Veröffentlichung von Ubuntu 12.10 gibt Canonical-Chef Mark Shuttleworth einen kleinen Ausblick auf die kommende Version Ubuntu 13.04. In einem Blog-Eintrag verrät Shuttleworth , dass einige der wichtigsten Bestandteile vom neuen Ubuntu 13.04 im Stillen gemeinsam mit Mitgliedern der Community entwickelt werden sollen. Dabei sollen Community-Mitglieder ausgewählt werden, denen man besonders darauf vertrauen könne, dass sie nicht vorab über ihre Arbeit in der Öffentlichkeit reden.

Es gäbe einige Dinge in Ubuntu 13.04, so Shuttleworth, die einen hohen "Tadaaa"-Wert hätten und auf die erst die Aufmerksamkeit gelenkt werden solle, wenn man sie auch offiziell vorstellt. Dennoch wolle man auch die Community an der Entwicklung dieser Funktionen beteiligen. Aus diesem Grunde werde man einige Personen zur Mitarbeit einladen, denen man vertrauen kann, um bei den  "sexy 13.04 Überraschungen", wie sie Shuttleworth bezeichnet, mitzumachen.

Ubuntu 13.04 soll laut den derzeitigen Plänen am 25. April 2013 erscheinen und trägt den Code-Namen "Raring Ringtail", was sich ungefähr mit "enthusiastisches Katzenfrett" übersetzen lässt. Katzenfrette gehören zur Gattung der Kleinbären.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1609357