217158

Fujitsu ruft Amilo-P-Akkus zurück

14.12.2009 | 13:12 Uhr |

Fujitsu hat einen Rückruf für Akkus bestimmter Amilo-P-Notebooks gestartet. Die betreffenden Akkus werden kostenlos umgetauscht.

Den Angaben von Fujitsu zufolge, sind von dem Rückruf die Akkus betroffen, die von April 2007 bis Juni 2009 zusammen mit folgenden Amilo-P-Notebooks verkauft wurden:

AMILO Pa2510
AMILO Pi2512
AMILO Pi2515

Andere Amilo-, Amilo-Pro- oder Lifebook-Akkus sollen vom Rückruf nicht betroffen sein.

"Fujitsu hat sich zu dieser Maßnahme entschieden, nachdem einzelne Kunden dem Unternehmen von überhitzten Akkus und damit verbundenen Brandrisiken berichtet hatten", heißt es seitens des Herstellers. Fujitsu empfiehlt allen Besitzern der betroffenen Akkus, diese nicht mehr zu nutzen und die Akkus aus den Notebooks zu entfernen. Die Notebooks sollten bis zum Erhalt der neuen Akkus nur noch über Netzadapter betrieben werden.

Weitere Infos zur Notebook-Akkus-Austausch-Aktion finden Sie auf dieser Seite bei Fujitsu. Dort erfahren Sie auch, ob der Akku in Ihrem Fujitsu-Notebook von der Aktion betroffen ist und wie Sie an einen kostenlosen Ersatz gelangen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
217158