1086876

Gamescom-Einlass geschlossen

20.08.2011 | 14:09 Uhr |

Die Veranstalter der Kölner Spielemesse gamescom sahen sich heute dazu gezwungen, den Einlass temporär zu unterbrechen, um die Sicherheit der Besucher weiterhin gewährleisten zu können.

Das derzeitige Sommerwetter lockte auch heute wieder viele Spielefans auf die gamescom in Köln, um dort vor Ort selbst einen Blick auf die potenziellen Blockbuster des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts werfen zu können. Mit einem solchen Andrang hatten die Veranstalter jedoch nicht gerechnet. Daher musste der Zugang zum Messegelände heute sogar unterbrochen werden.

Als Grund für diesen Schritt gaben die Macher der Spielemesse an, dass die Sicherheit der Besucher andernfalls nicht mehr gewährleistet werden könnte. Gäste, die noch keine Tageskarte für die gamescom 2011 ergattern konnten, werden darum gebeten, morgen noch einmal wieder zu kommen.

Galerie - Hardware-Highlights auf der Gamescom 2011

Die Messehallen in Köln wären nach Angaben der Veranstalter für 62.000 Besucher zugelassen. Dieser Wert wurde bereits heute morgen erreicht. Danach folgten vorübergehende Sperrungen der Eingänge, am Mittag entschloss man sich dazu, die Tageskassen komplett zu schließen. Gäste, denen der Zugang zum Messegelände verwehrt bleibt, sollen mit zusätzlichen Showprogrammen auf dem Vorplatz Eingang Süd unterhalten werden. Für Getränke und Sitzgelegenheit sei gesorgt worden.

Im vergangenen Jahr konnten sich die Veranstalter über einen Besucherrekord freuen. Die fünftägige Messe wurde insgesamt von 245.000 Spiele-Fans aufgesucht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1086876