145469

Überarbeitete Fassung von Google-Mail Drive erschienen

19.10.2004 | 12:25 Uhr |

Eine neuen Fassung des kostenlosen Tools Google-Mail Drive steht zum Download bereit. Sie bietet unter anderem die Möglichkeit, eine gesicherte HTTP-Verbindung zu nutzen.

Besitzer eines Google-Mail Accounts können den Speicherplatz Ihres Accounts seit kurzem wie ein gemapptes Netzwerklaufwerk im Windows-Explorer ansteuern. Möglich macht dies die Freeware Google-Mail Drive. Jetzt steht das Tool in einer neuen Fassung zum Download bereit.

Die neue Version 1.02 von Google-Mail Drive bietet nun beispielsweise die Möglichkeit, eine gesicherte HTTP-Verbindung zu nutzen (Hypertext Transfer Protocol Secure). Dazu muss im Anmeldedialog des Programms auf "More“ und anschließend ein Häkchen vor "Use Secure HTTP" gesetzt werden. Des Weiteren kann Google-Mail Drive nun die Dateinamen von Anhängen erhalten und unterstützt Proxy-Authentifizierung.

Der Download von Google-Mail Drive beträgt rund 120 Kilobyte. Das Tool benötigt den Internet Explorer in der Version 5.x (oder höher). Die aktuelle Version liegt momentan nur auf dem Mirror "Aimless Words Google-Mail forum“ bereit.

Google-Mail Drive befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase. Daher kann es noch zu kleineren Problemen mit Dateien kommen. Bekannt ist beispielsweise, dass Dateinamen nicht aus mehr als 40 Zeichen bestehen sollten.

Download: Google-Mail Drive 1.02

Google-Mail Drive mappt Google-Mail-Speicher (PC-WELT Online, 11.10.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
145469