197068

Überall mit einem Gerät telefonieren: T-Com kündigt T-One an

07.03.2006 | 16:32 Uhr |

Die T-Com hat mit T-One eine neue Dual Phone Lösung angekündigt. Mit einem Gerät können Anwender daheim über das Festnetz oder VoIP telefonieren und dasselbe Gerät unterwegs als Handy nutzen.

Die T-Com wird auf der Cebit in Hannover den neuen Dienst T-One vorstellen. Über T-One sollen Kunden nur noch ein Gerät zum telefonieren nutzen müssen, egal ob sie daheim sind oder unterwegs. Alle Verbindungen, egal ob mobil oder per Festnetz, werden über eine Rechnung abgerechnet. Unterwegs ist der Kunde über seine Festnetznummer erreichbar. Für die Nutzung von T-One ist ein besonderes Telefon notwendig, das sowohl die WLAN-Technik als auch die Übertragungstechnik für digitale Mobilfunknetze unterstützt.

Laut Angaben der T-Com werden Kunden über T-One daheim wie gewohnt über ihren Festnetzanschluss telefonieren können. Wer einen DSL-Anschluss besitzt, wird diesen nutzen können, um über VoIP zu telefonieren. Das T-One-Gerät kann auch in Verbindung mit einem analogen Anschluss genutzt werden, denn eine Konverter Access Box übergibt die Sprachdaten ins Festnetz der T-Com.

Unterwegs wird aus T-One ein Handy. Befindet sich ein WLAN-Hotspot in der Nähe, dann kann dieser für VoIP-Gespräche genutzt werden. Wenn keiner in der Nähe ist, dann erfolgen die Gespräche über das GSM-Netz. Um die Wahl der richtigen Verbindung wird man sich bei T-One nicht kümmern müssen. Das Gerät soll sich sein Netz automatisch suchen können. Kunden werden festlegen können, welche Netzvariante bevorzugt werden soll.

Das T-One Servicepaket wird laut Angaben der T-Com neben der bereits vorhandenen Festnetzrufnummer eine Mobilfunknummer und eine VoIP-Rufnummer umfassen. Auch das so genannte Makeln zwischen GSM- und VoIP-Gesprächen wird möglich sein. Alle Anrufe werden zentral auf einer Sprachbox gespeichert.

Das erste T-One Endgerät wird das T-Com TC 300 sein. Es soll über alle Funktionen eines modernen Handys verfügen, wozu unter anderem auch ein Farbdisplay und eine Kamera gehören werden. Als weitere T-One Endgeräte sollen in der zweiten Jahreshälfte das Nokia E 60 (Business-Zielgruppe) und Nokia N80 (Entertainment-Zielgruppe) folgen.

Die T-Com wird T-One erstmals auf der Cebit der Öffentlichkeit vorstellen und weitere Details preisgeben. Parallel dazu soll auch die Website www.t-one.de online gehen, bei der sich interessierte Kunden vorab für T-One registrieren können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197068