243010

Ubuntu: Windows-basierter Installer in der Mache

18.01.2007 | 14:59 Uhr |

Eine Linux-Distribution zu installieren, überfordert viele Anwender, weil es unzählige Dinge zu beachten gilt. Abhilfe soll ein Windows-basierter Installer für Ubuntu schaffen, mit dem selbst Einsteiger im Handumdrehen unter Windows Ubuntu installieren können sollen.

Einige Entwickler haben die Arbeit an einem Windows-basierten Installer für die Linux-Distribution Ubuntu aufgenommen. Von dem Projekt sollen vor allem unerfahrene PC-Anwender profitieren, die damit Ubuntu aufsetzen sollen können, ohne beispielsweise wissen zu müssen, wie eine ISO-Datei gebrannt werden muss, wie man das BIOS so einstellt, dass es von CD bootet oder wie man Festplatten partitioniert. Die Nutzer dieses Installers sollen Ubuntu in Windeseile und ohne Risiken installieren und auch jederzeit deinstallieren können.

Ein erster Prototyp steht bereits zum Download bereit. Er erlaubt zwar bereits das problemlose installieren von Ubuntu, er soll aber noch weiter verfeinert, bevor er der breiten Masse an Anwendern angeboten wird.

Der Installer bringt gerade mal 1,5 MB auf die Downloadwaage. Nach dem Start kann zwischen der Installation von Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu und Edubuntu ausgewählt werden. Der integrierte Torrent-Client lädt anschließend alle benötigten Daten über das Bittorrent-Netzwerk herunter, installiert die ausgewählte Distribution und nach einem Neustart kann es schon losgehen.

Technisch gesehen funktioniert das Ganze so, dass eine Disk-Image eines vorinstallierten Ubuntu-Systems auf die Festplatte über Bittorrent geladen und anschließend GRUB für Windows installiert wird. Letzteres lädt dann den Linux Kernel und den „initrd“ von einer NTFS-Partition. Der „initrd“ wird so verändert, dass er das Laden einer Disk-Image erlaubt. Somit ist auch die Performance von Ubuntu um einiges höher, als wenn unter Windows Linux in einer virtuellen Maschine zum Laufen gebracht wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
243010