1668178

Ubuntu-Android-Tablet mit Full HD soll 309 Euro kosten

17.01.2013 | 11:21 Uhr |

Quad-Core-CPU, Full HD, 10 Zoll - das Nibbio oder Kite soll sowohl Android als auch Ubuntu an Bord haben und optional mit Maus und Tastatur bedienbar sein.

Unter dem Namen "Nibbio" oder "Kite" will DaVinci Mobile Technology ein Dual-Boot-Tablet mit Ubuntu und Android an Bord entwickeln. Der Verkauf soll schon nächsten Monat starten. Das 10-Zoll-Display löst in Full HD auf, genauer gesagt in 1.920 x 1.200 Pixeln und 16 Millionen Farben. Weil das Tablet ein 16:10-Display verbaut habe, löse es 10 Prozent schärfer auf als bei normalen Full-HD-Display, behauptet DaVinci. Im Tablet soll eine Samsung-CPU stecken - die Exynos 4412 mit 1,4 GHZ, also ein Quad-Core-Chip. Dieser arbeite mit dem Grafik-Chip Mali-400MP. Ins Internet soll der Tablet-Nutzer über 11n-WLAN gehen - es soll aber auch eine 3G-Variante geben. Ferner stecken 2 GB DDR3-RAM und 32 GB Speicher im Gehäuse.

Das Nibbio soll 539 Gramm wiegen und 25,8 x 16,4 x 0,95 cm groß sein. Neben GPS, Gyroskop, Frontkamera und rückseitiger Kamera soll das Tablet mit Bluetooth 4.0 und USB-Buchse ausgestattet sein. Letztere erlaube das Anschließen von Tastatur und Maus. Der Clou ist aber das Betriebssystem - oder genauer gesagt: Die Betriebssysteme. Auf dem Nibbio laufen nämlich sowohl Android 4.0 als auch Ubuntu 12.04 als Dual-Boot-Option. Beide Systeme sind leider nicht ganz aktuell. Von Android gibt es schon Version 4.2, von Ubuntu 12.10. Dank der beiden Betriebssysteme sichert DaVinci den Zugang zu 700.000 Apps via Google Play und über eine Million Linux-Programme zu.

Der Preis liegt bei 309 Euro, inklusive einer 3-Jahre-Garantie. Der Verkauf startet zunächst in Italien. Wann er im Ausland beginnt, ist unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1668178