Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2163998

Uber-Taxi per Facebook-Messenger rufen

17.12.2015 | 16:05 Uhr |

Mit dem Facebook Messenger lassen sich in den USA ab sofort auch Transporte über den Fahrdienst Uber organisieren.

Der Fahrdienst Uber stellt seinen Nutzern eine eigene App bereit. Doch auch ohne Installation der Handy-Software können in den USA Fahrer herbeigerufen werden – ein Klick im Facebook Messenger genügt.

Innerhalb der Messenger-App lassen sich Adressen übertragen, zu denen der Fahrer kommen soll. Eine Absprache mit anderen Mitfahrern ist ebenfalls möglich. Der Messenger zeigt nach dem Bestellen des Uber-Fahrers dessen Entfernung zum Abholort, sein Nummernschild und seine Wertung bei Uber an. Die Bezahlung erfolgt kurzerhand auch gleich über den Messenger.

Um die neue Kooperation zu promoten, übernimmt Facebook die Kosten für die erste Fahrt. Der Probelauf ist aber aktuell auf die USA beschränkt. Danach sollen weitere Länder folgen. Facebook orientiert sich damit an dem chinesischen Messenger WeChat. Über dessen App lassen sich Taxis ordern oder Pizzen bestellen.

Uber zahlt Schadenersatz für getötetes Kind

0 Kommentare zu diesem Artikel
2163998