5748

USV zum Einbau in den PC

02.05.2005 | 15:08 Uhr |

Schutz vor Datenverlust durch Stromausfall bietet eine USV, die es jetzt auch zum Einbau in gängige PC-Gehäuse gibt.

Der Hersteller Adpos hat eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) vorgestellt, deren kompakte Bauweise den Einbau in normale PCs ermöglicht. Die Geräte der Baureihe "Micro PC" werden einfach in einen von außen zugänglichen Laufwerksschacht im 5.25-Zoll-Format eingesetzt. Zur Wahl steht ein Modell mit 300 VA / 180 Watt (Micro PC 300) mit einem geschlossenen Blei-Akku und eines mit 400 VA / 240 Watt (Micro PC 600), das auf einem NiMH-Akku basiert. Die Geräte sollen den Betrieb eines PCs einschließlich LC-Bildschirm bei Stromausfall für 10 bis 14 Minuten ermöglichen.

Der Einbau soll nach Angaben des Herstellers nur fünf Minuten dauern. Nach dem Einbau des Geräts in einen freien Laufwerksschacht wird an der Rückseite des PC-Gehäuses ein Slot-Blech mit einer seriellen Schnittstelle und einer Buchse für die Stromversorgung montiert. Über eine gegabelte Leitung wird die Netzspannung an PC-Netzteil und Monitor geliefert. Über die serielle Schnittstelle kommuniziert die USV mit der Steuerungssoftware, die in Versionen für Windows (ab 95), Linux und Novell Netware mitgeliefert wird.

Die USV schützt auch vor falscher Netzspannung, Überlast oder Kurzschluss. Eine so genannte Öko-Funktion soll die Akkus schonen, deren Lebensdauer Adpos mit sechs Jahren angibt. Die Preise beginnen bei 170 Euro (Listenpreis), einige Online-Shops bieten das kleinere Modell schon ab 100 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
5748