777408

Dead Space 2 muss wegen Bayern neu geprüft werden

12.01.2011 | 09:34 Uhr |

Eigentlich hatte die USK das Spiel Dead Space 2 bereits geprüft. Jetzt muss das Spiel allerdings von der USK neu geprüft werden. Eine Premiere in der USK-Geschichte.

Das Tauziehen rund um das Spiel Dead Space 2 von Electronic Arts / Visceral Games geht in eine neue Runde. Eigentlich hatte die USK das Spiel bereits geprüft und ihm eine Altersfreigabe von ab 18 Jahren gegeben. Ein Spiel für Erwachsene also. Bayern war allerdings bereits vorab der Meinung, dass das Spiel zu brutal für Deutschland sei. Dementsprechend hat das Bayerische Sozialministerium mit der Einleitung eines Appellationsverfahren auf die Entscheidung der USK reagiert. Dead Space 2 muss daher noch einmal von der USK überprüft werden. Ein bisher einmaliger Vorgang in der Geschichte der USK.

Eigentlich sollte Dead Space 2 am 27. Januar 2011 in den Handel kommen. Aufgrund des Appellationsverfahrens verschiebt sich nun aber die Veröffentlichung des Spiels, wie Electronic Arts (EA) erklärt. Je nachdem wie die USK nun entscheiden wird, behält sich Electronic Arts rechtliche Schritte vor. EA selbst verfolgt die Ansicht, dass Dead Space 2 ein ausschließlich für Erwachsene gedachtes Spiel ist und konnte mit der ursprünglich "Ab 18 Jahren"-Kennzeichnung der USK gut leben. Zumal Electronic Arts im Vorfeld laut eigenen Angaben einen fünfstelligen Euro-Betrag in das Spiel investiert hatte, um spezielle Anpassungen für den deutschen Markt integrieren zu lassen.

Nach dem derzeitigen Stand wird Dead Space 2 am Donnerstag erneut von der USK geprüft. Derweil hat Electronic Arts die Online-Petition "Rette Dead Space 2" gestartet . In der Petition wird darauf hingewiesen, dass Dead Space 2 nach der Entscheidung von Bayern nunmehr zum sechsten Mal getestet werde. In der Petition fordern EA und die Gamer, dass Bayern das Votum der USK-Gutachter akzeptieren solle. Und weiter: " Ich bin der Meinung, dass Erwachsenenspiele nicht in Kinderhände gehören. Als erwachsener Spieler möchte ich aber so behandelt werden wie die Spieler in allen anderen europäischen Ländern auch. Dort wird das Spiel mit der angemessenen Alterskennzeichnung (PEGI 18) am 27. Januar 2011 veröffentlicht."

Bis dato haben sich über 31.000 Unterstützer für die Online-Petition eingefunden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
777408