194016

USB-Stick verschlüsselt Daten per Fingerabdruck

22.10.2004 | 15:03 Uhr |

Lexar hat sein Portfolio um einen USB-Stick erweitert, der abgespeicherte Daten mittels Fingerabdruck verschlüsselt.

Lexar hat einen USB-Stick vorgestellt, der abgespeicherte Daten mittels eines integrierten Fingerabdruck-Scanners verschlüsselt: den Jumpdrive Touchguard. Dies berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche .

Während des Transports wird der Scanner mit einem Kunststoffband geschützt, das sich um den Jumpdrive Touchguard wickeln lässt und gleichzeitig als Abdeckung für den USB-Stecker dient. Verschlüsselt wird mit dem als sicher geltenden Algorithmus AES (Advanced Encryption Standard) mit einer Schlüssellänge von 256 Bit.

Über die Software "Dashboard" lassen sich sensible Informationen wie Passwörter, Browser-Favoriten und das Benutzerprofil auf dem Medium abspeichern und verschlüsseln. Dashboard integriert sich automatisch als Schaltfläche in den Internet Explorer und ermöglicht so den bequemen Zugriff auf die gespeicherten Daten.

Allerdings setzt der Gebrauch einen Rechner voraus, der mit Windows XP (ab Service Pack 1) oder Windows 2000 (Service Pack 4) und dem Internet Explorer 6 (ab Service Pack 1) ausgestattet ist.

Preise für das " Jumpdrive Touchguard " sind noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
194016