201110

USB-Stick mit Hardware-Video-Encoder

18.05.2007 | 11:03 Uhr |

Der Spezialist für TV-Lösungen am Mac, Elgato, will mit einem Hardware-Encoder im USB-Stick-Format die Video-Konvertierung auf Apple-Rechnern beschleunigen.

Elgato stellt mit dem Turbo.264 einen Hardware-Encoder im USB-Stick-Format vor, der dem Mac die rechenintensive Konvertierung von Videos in das H.264-Format (MP4) für iPod, Apple TV und Sony PSP abnimmt. Das Gerät unterstützt alle Macs mit USB-2.0-Schnittstelle und soll den Export je nach Prozessor um den Faktor 4 (Intel Core 2 Duo) bis 10 (PowerPC G4) beschleunigen. Laut Hersteller verkürzt der Turbo.264 auch den Export aus den Video-Programmen auf Macs wie iMovie, QuickTime Pro, Final Cut Pro und EyeTV. Die mitgelieferte Video-Konverter-Software wandelt Video-Dateien über einfaches Drag-and-Drop in vier wählbare Formate - iPod Standard, iPod Hochauflösung, Apple TV und Sony PSP – um.

Stapelverarbeitung ist ebenso möglich wie der Export von nicht kopiergeschützten DVD-Inhalten. An Auflösungen werden bis zu 800 x 600 Bildpunkte unterstützt. Damit lassen sich Videos und TV-Aufzeichnungen im PAL oder NTSC-Format ohne Skalierung für Apple-TV konvertieren. Nach erfolgter Konvertierung überträgt Turbo.264 die Videos an iTunes. Der Turbo.264 ist ab sofort komplett mit Software, Handbuch auf CD, Schnellstartanleitung und USB-Verlängerungskabel für rund 100 Euro im Elgato Online Shop sowie im Fachhandel erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201110