1251476

USB-Soundkarte mit MP3-Player-Eingang

09.10.2006 | 16:47 Uhr |

Ob MP3-Player oder ein ganzer PC – die Installation der externen Soundkarte soll ohne Software und Schwierigkeiten schnell möglich sein.

Creative erweitert sein X-Fi-Portfolio um die externe Soundkarte Xmod. Die kompakte USB-Lösung benötigt keine Softwareinstallation und soll im Handumdrehen - auch im Standalone-Betrieb - besseren Klang liefern. Xmod basiert auf der bewährten Creative X-Fi-Xtreme-Fidelity-Technologie und wird einfach per USB-Anschluss mit PC, Notebook oder Mac verbunden. Audioquellen wie ZEN, iPod oder andere MP3-Player lassen sich über den integrierten Eingang am Gerät anschließen. Die Soundausgabe erfolgt wahlweise auf Stereo-Lautsprecher oder Kopfhörer.

Xmod soll komprimierte Audioformate wie MP3, WMA oder AAC/iTunes verbessern, da diese auf 24-Bit-Surround-Audio abgemischt und so in bewährter Qualität wiedergegeben werden können. Zudem optimiert die Creative Soundkarte die Klangdynamik und verbessert die Höhen und Tiefen für einen satten und detailreichen Sound, so Creative. Für ein optimales Klangerlebnis können darüber hinaus die X-Fi-Crystalizer-Technologie sowie die X-Fi CMSS-3D-Technologie nach Belieben hinzu- oder ausgeschaltet werden. Sie analysiert und identifiziert Stellen im Audio-Stream, die durch die Kompression beschnitten oder beschädigt wurden. Durch einen intelligenten Algorithmus sollen Höhen und Tiefen selektiv wieder hergestellt werden. Creatives externe X-Fi-Soundkarte Xmod soll ab Ende Oktober für rund 80 Euro in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1251476