174254

Russischer Spion arbeitete bei Microsoft

15.07.2010 | 10:10 Uhr |

Das FBI hatte den Microsoft-Mitarbeiter schon länger im Visier. Mittlerweile ist klar: Der Mann ist ein russischer Spion.

Erst kürzlich sind in den USA elf russische Spione verhaftet worden. Jetzt haben die US-Behörden auch den zwölften Spion verhaftet, berichtet die Washington Post . Prekär: Der Spion soll seit Oktober bei Microsoft als Software-Tester gearbeitet haben. Angeblich habe er aber keinen Zugang zu sensiblen Daten gehabt, sagte ein Sprecher.

Das FBI habe ihn schon nach seiner Ankunft unter Beobachtung gehabt. Der Mann wurde mittlerweile in seine Heimat ausgewiesen. Zehn seiner Kollegen sind bereits im Rahmen des größten Agenten-Austausches seit dem Kalten Krieg wieder zurück in Russland.

0 Kommentare zu diesem Artikel
174254