USA

Android überholt iPhone bei Web-Traffic

Sonntag den 02.05.2010 um 15:52 Uhr

von pte

Android überholt iPhone bei Web-Traffic Bild-Quelle: pte
Vergrößern Android überholt iPhone bei Web-Traffic Bild-Quelle: pte
© 2014
Google hat mit seinem Smartphone-Betriebssystem Android erstmals mehr Web-Traffic erzielt als der Erzrivale Apple mit dem iPhone. Wie aus aktuellen zahlen von AdMob hervorgeht, konnte Android das iPhone beim werbebasierten Traffic im März erstmals deutlich hinter sich lassen.
Laut dem Bericht kletterte der Android-Verkehr auf 46 Prozent, während das iPhone nur auf 39 Prozent kam. Weltweit hat Apple jedoch weiterhin die Nase vorn. Das iPhone kommt laut AdMob aktuell auf 46 Prozent des Web-Traffics. Android liegt international erst bei 25 Prozent. AdMob erfasst zwar eigentlich nur die Zugriffe auf mobile Anzeigen, die Daten können allerdings als Spiegel für die allgemeine Mobile-Webnutzung angesehen werden.

Android wächst derzeit auf allen Ebenen. Insbesondere der App Market entwickelt sich rasant weiter. Gerade erst überschritt der Android-Market die magische Grenze von 50.000 Apps. Im März zählte der Market um 8.000 Applikationen mehr als noch im Vormonat. Wenngleich Apples App Store nach wie vor deutlich mehr Anwendungen beinhaltet, so signalisieren die aktuellen Web-Traffic-Zahlen dennoch eine signifikante Entwicklung zugunsten von Android.

Insgesamt läuft Android derzeit auf neun Prozent aller Smartphones in den USA. Laut Google entwickle sich das Betriebssystem deshalb so positiv, weil es gegenüber vielen Herstellern offen und in vielen verschiedenen Varianten verfügbar sei.

Es stehe zwar noch nicht fest, wann die Android-Smartphones bei den Verkaufszahlen jene von Blackberry und iPhone übersteigen werden, so Andy Rubin, Vice President Engineering bei Google. "Ich bin aber zuversichtlich, dass dies geschehen wird, weil 'offen' normalerweise gewinnt."

(pte)

Sonntag den 02.05.2010 um 15:52 Uhr

von pte

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
184233