7854

US-Software-Pirat zu sechs Jahren Haft verurteilt

28.08.2006 | 13:59 Uhr |

In den USA wurde ein professioneller Software-Pirat zu sechs Jahren Haft und einer Geldstrafe in Höhe von 4,1 Millionen US-Dollar verurteilt. Auch die Gegenstände, die er mit seinen Einnahmen gekauft hatte, muss der 37-Jährige aushändigen.

Zu einer hohen Strafe wurde in den USA der 37-Jährige Danny F. verurteilt. Der Mann hat zwischen Ende 2002 und Ende 2005 die Site Buysusa.com betrieben, über die zu vergünstigten Preisen Raubkopien von Adobe- oder Macromedia-Produkten verkauft wurden. Mit den Raubkopien hat der Mann laut Department of Justice ( DOJ ) 4,1 Millionen US-Dollar eingenommen, der tatsächliche Schaden (also die Anzahl der verkauften Programme multipliziert mit dem regulären Verkaufspreis der Originalversionen) lag bei knapp 20 Millionen Dollar. Käufer der Programme erhielten eine Kopie auf CD inklusive einer funktionierenden Seriennummer.

Richter T.S. Elllis III vom U.S. District Court for the Eastern District of Virginia zeigte wenig Mitleid mit dem Angeklagten und verurteilte diesen zu sechs Jahren Haft, Schadenersatz in Höhe von 4,1 Millionen US-Dollar, 50 Stunden gemeinnütziger Arbeit sowie Herausgabe aller mit dem Erlös seiner Geschäfte erworbenen Wertgegenstände. Und die Liste dieser Gegenstände liest sich ausgesprochen exzentrisch. Zum Fuhrpark des 37-Jährigen gehören laut DOJ verschiedene Flugzeuge, Boote, Pkw, ein Helikopter sowie ein Ambulanz-Fahrzeug. Zu den PKW gehören beispielweise ein 1992er Lamborghini, ein Hummer, drei Chevrolet Corvette und ein 2005er Lincoln Navigator. Darüber hinaus befanden sich zwei Feuerwehr-Trucks im Besitz des Raubkopierers, die bereits weiter verkauft wurden. Die Erlöse aus dem Verkauf muss F. ebenfalls abgeben. Der Mann hatte sich der kriminellen Urheberrechtsverletzung schuldig bekannt.

Laut DOJ handelt es sich bei diesem Urteil - insbesondere hinsichtlich der Höhe der Haftstrafe - um eines der schärfsten jemals gefällten. US-Staatsanwalt Chuck Rosenberg meint dazu: "Moderne Piraten sollten auch moderne Strafen erwarten."

0 Kommentare zu diesem Artikel
7854