1896866

US-Präsident nominiert neuen NSA-Chef

31.01.2014 | 14:05 Uhr |

US-Präsident Barack Obama hat den Navy-Vizeadmiral Michael Rogers für den Posten des künftigen NSA-Chefs nominiert.

Der Navy-Vizeadmiral Michael S. Rogers soll nach dem Willen von US-Präsident Barack Obama neuer Chef des US-Geheimdienstes NSA werden. Rogers wird damit den bisherigen NSA-Chef General Keith Alexander ablösen, der im März in Rente geht. Michael S. Rogers ist ausgebildeter Kryptologe, der die vergangenen 30 Jahre Karriere bei der US-Marine machte und dort derzeit sowohl die U.S. Tenth Fleet als auch das U.S. Fleet Cyber Command befehligt.

Der US-Verteidigungsminister Chuck Hagel begrüßte die Entscheidung von Obama und bezeichnet Rogers als den richtigen Mann, um in "dieser kritischen Zeit für die NSA" die geplanten NSA-Reformen des US-Präsidenten durchzuführen. Rogers habe die Weisheit dabei zu helfen, eine Balance zwischen den Ansprüchen an Sicherheit, Datenschutz und Freiheit im digitalen Zeitalter zu finden.

Auch der NSA-Stellvertreterposten wird neu besetzt. Den Posten soll Rick Ledgetts übernehmen, der bisher die Untersuchungen im Falle der Enthüllungen des NSA-Whistleblowers Edward Snowden leitet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1896866