25310

US-Armee plant Kampf-Roboter

23.06.2006 | 11:25 Uhr |

Die US-Armee setzt seit einiger Zeit Roboter ein. In Afghanistan und im Irak übernehmen die künstlichen GIs gefährliche Erkundungsaufgaben und retten so ihren Kollegen aus Fleisch und Blut das Leben. Doch in Zukunft sollen die Armee-Roboter noch viel mehr können.

Die US-Armee plant bereits die nächste Generation ihrer Robotor. Damit sollen die Maschinen schlachtfeldtauglicher werden und eine größere Rolle beim Einsatz an gefährlichen Schauplätzen übernehmen.

Laut Angaben der US-Armee sind derzeit fast 10.000 Roboter im Irak im Einsatz. Sie arbeiten allerdings noch nicht selbstständig, sondern werden von Soldaten ferngesteuert. Damit können die US-Soldaten aus sicherer Entfernung Sprengkörper entschärfen und potenzielle Hinterhalte auskundschaften (das Foto zu dieser Meldung zeigt einen solchen "Packbot"). In Afghanistan setzt die US-Armee beispielsweise Packbots ein, um Höhlen zu erkunden, in denen Taliban-Kämpfer vermutet werden.

Kampfaufgaben kann die derzeitige Generation der Armee-Roboter aber noch nicht übernehmen, wie der amerikanische Nachrichtenkanal MSNBC berichtet. Denn dazu müssten die Roboter in der Lage sein, Freund von Feind zu unterscheiden - die Verluste der Amerikaner durch "friendly fire" waren im letzten Irakkrieg ohnehin schon sehr hoch, da müssen wild um sich schießende Roboter nicht auch noch ihren Beitrag dazu leisten…

Zudem müsse man einerseits an der Kommunikation zwischen den Robotern untereinander und andererseits an der Kommunikation zwischen Robotern und Soldaten feilen, wie ein Sprecher der US-Armee erläuterte. Damit die Roboter einmal ihre lebenden Kollegen im Kampfeinsatz direkt unterstützen können, müssten diese Kampfroboter in Echtzeit in brenzligen Situationen richtig reagieren und ihre Entscheidungen den Soldaten mitteilen. Und andererseits auf die Mitteilungen der Soldaten sofort reagieren. Das stellt die Roboter-Entwickler vor eine echte Herausforderung. Denn ein Roboter, der mitten im Gefecht die Anweisungen eines GIs mit einem Syntax-Error quittiert, stellt keine wirkliche Hilfe dar.

Erster Packbot im Irak "gefallen" (PC-WELT Online, 13.04.2004)

US-Armee plant Live-Interviews vom Schlachtfeld (PC-WELT Online, 24.01.2003)

Roboter führen Kriege der Zukunft (PC-WELT Online, 14.01.2003)

USA proben virtuellen Krieg am persischen Golf (PC-WELT Online, 06.12.2002)

US-Army schickt Roboter auf Spähtrupp (PC-WELT Online, 02.08.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
25310