Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1857127

US-Amerikanerin kassiert Strafzettel für Google Glass im Auto

31.10.2013 | 05:59 Uhr |

Das Tragen der Datenbrille Google Glass hat einer amerikanischen Autofahrerin einen Strafzettel beschert.

Die Datenbrille Google Glass erweitert das Sichtfeld des Trägers um Zusatzinformationen, die im Alltag hilfreich sind, beim Autofahren aber auch ablenken können. Der US-Amerikanerin Cecilia Abadie wurde dieser Umstand nun zum Verhängnis. Sie wurde von der California Highway Patrol in der Nacht angehalten und bekam einen Strafzettel.

Die Beamten sahen im Tragen von Googles Datenbrille eine ähnliche Ablenkung, wie sie beim Konsum von TV-Inhalten während der Fahrt besteht. Die Folgen für Abadie sind relativ gering. Dennoch stellt sich die Frage nach der rechtlichen Handhabe beim Tragen von Google Glass in Fahrzeugen.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Hauptbestandteil ihres Tickets war allerdings überhöhte Geschwindigkeit. Daher ist anzunehmen, dass die Amerikanerin nicht speziell für das Tragen von Google Glass angehalten wurde. Die Bundesstaaten Delaware und West Virginia haben hingegen bereits Gesetze verabschiedet, die das Tragen von Google Glass beim Steuern eines Fahrzeugs untersagen. Im Falle von Abadie galt als Grundlage für den Strafzettel jedoch die Tatsache, dass aktive Monitore im Blickfeld des Fahrers generell verboten sind.

Datenbrille "Glass" - erstes How-to-Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1857127