213008

Google lüftet Geheimnis um UFO-Doodle-Serie

22.09.2009 | 13:21 Uhr |

Google hat nun offiziell das Geheimnis rund um die Serie seltsamer Google Doodles gelöst.

Das geheimnisvolle Treiber auf der Google-Website begann am 5. September: Über dem Google Doodle (also dem Logo auf der Google-Startseite) schwebte ein UFO. Eine Woche später erschien ein Kornkreis-Doodle auf der Google-Startseite . Abgeschlossen wurde die Serie dann am Montag mit einem letzten Google-Doodle, in dem erneut ein UFO vorkam und dessen Verlinkung zu Websites von H.G. Wells führten.

Im offiziellen Google-Blog ist das Geheimnis über die UFO-Doodles nun gelüftet worden. Google wollte auf den 143. Geburtstag des Sci-Fi-Autors H.G. Wells aufmerksam machen, der am 21. September 1866 geboren wurde.

Bei der Veröffentlichung des ersten Google-Doodles hatte Google im offiziellen Google-Twitter den Code "1.12.12 25.15.21.18 15 1.18.5 2.5.12.15.14.7 20.15 21.19" gezwitschert, der sich in "All your O are belong to us" übersetzen ließ. Das war ein Verweis auf das Video-Spiel Zero Wing.

Auch parallel zum zweiten Google-Doodle zwitscherte Google bei Twitter. Dieses Mal Koordinaten, die zu Horsell Commons führten. An diesem Ort landeten die ersten Aliens in H.G. Wells Klassiker "Krieg der Welten". Damit war das Geheimnis schon fast gelüftet.

Für das letzte Google-Doodle ließ Google einen Zeichner ein Bild malen, indem - inspiriert von H.G. Wells - ein landendes UFO zu sehen ist ( Großansicht des Bildes ). "Wir wollen H.G. Wells als einen Autor feiern, der uns zu einem phantasievollen Denken darüber animiert hat, was auf diesem Planet und darüber hinaus möglich ist", erläutert Google und fügt hinzu: "Und vielleicht wollten wir auch etwas Spaß haben, während wir das tun."

0 Kommentare zu diesem Artikel
213008