1930387

U.S. Air Force testet Google Glass

10.04.2014 | 05:43 Uhr |

Die Luftstreitkräfte der Vereinigten Staaten experimentieren mit Googles Datenbrille Glass.

Das Batman getaufte Forschungsprojekt der U.S. Air Force an der Wright Patterson Air Force Base in Ohio will Googles Datenbrille Glass fit für den Einsatz auf dem Schlachtfeld machen. Der niedrige Stromverbrauch und die geringen Abmessungen machen das System nach Ansicht der Militärmitarbeiter interessant.

Google Glass könnte somit den Zugriff auf wichtige Informationen revolutionieren. Aus diesem Grund wurden zwei Geräte im Rahmen des Google Glass Explorer Programms geordert, eine offizielle Zusammenarbeit mit dem Suchmaschinenriesen gebe es derzeit jedoch nicht.

Die nötige Software für die Nutzung von Google Glass bei der U.S. Air Force entwickelt das Batman-Team selbst. Diese müsse den Anforderungen künftiger Ziele entsprechen.

Schon länger will sich das Militär in den USA nicht mehr nur auf spezielle Laptops verlassen. Auch Smartphones, Tablets und am Körper tragbare Gadgets werden für die Armee immer interessanter, da sie in Schlachtfeld-Situationen einfacher zu transportieren und zu nutzen sind.

Ratgeber Internet: Google Glass: Das Ende der Privatsphäre?

Auch die Navy beschäftigt sich mit schlauen Brillen. Diese stammen jedoch nicht von Google, sondern von Vuzix.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1930387