1248410

Typhoons Navigations-Oberklasse

21.02.2006 | 09:29 Uhr |

Hersteller Anubis bringt unter der Marke Typhoon zwei neue Navigationssysteme der Oberklasse heraus.

Mit der MyGuide-Serie 3200 bringt Anubis unter der Marke Typhoon sein neues Flaggschiff unter den Navigationssystemen auf den Markt. Der integrierte 3,5-Zoll-QVGA-Touchscreen ist mit einer Antireflexbeschichtung sowie einem Tag-/Nachtmodus versehen. Mittels integrierter GPS-Antenne und dem SirfIII-Chip soll lückenloser Empfang selbst in schwachen Empfangsgebieten möglich sein. An Speicher verfügt die 3200er-Serie über 64 MByte RAM und 512 MByte Flash-ROM.

Erstmals setzt Anubis auf eine selbst entwickelte Navigationssoftware. Diese soll intuitive Nutzung mit unkomplizierter Navigation vereinen. Standard-Features wie Sprachführung, Zwischenstopps sowie eine 2D/3D-Darstellung sind vorhanden. Je nach Modellvariante liegt Kartenmaterial für Deutschland oder Europa bereits bei. Alternativ lassen sich die Navigationsgeräte auch als Mediaplayer verwenden. Anubis verlangt für die 3200er-Serie zwischen 330 und 400 Euro. Alternativ bietet der Hersteller mit der 3600er-Reihe Geräte mit nahezu identischem Funktionsumfang aber geringerem Speicher für rund 300 bis 380 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1248410