75484

Typhoon schickt die Mäuse los

18.03.2003 | 09:12 Uhr |

Anläßlich der CeBIT hat Zubehör-Lieferant Anubis seine Typhoon-Produktserie um einige neue Geräte erweitert. Zahlreiche PC-Mäuse, Tastatur- und Mausets, eine TV-Box und eine Soundkarte sind bereits verfügbar oder kommen demnächst auf den Markt. Einige der neuen Nager sollen MS Office-Anwendern hilfreich unter die Arme greifen.

Anläßlich der CeBIT hat Zubehör-Lieferant Anubis seine Typhoon-Produktserie um einige neue Geräte erweitert. Zahlreiche PC-Mäuse, Tastatur- und Mausets, eine TV-Box und eine Soundkarte sind bereits verfügbar oder kommen demnächst auf den Markt. Einige der neuen Nager sollen MS Office-Anwendern hilfreich unter die Arme greifen.

Drei neu vorgestellte PC-Mäuse hat Typhoon für das Arbeiten mit Microsoft Office optimiert. Die "Wireless Office Mouse", die "Unplugged Office Mouse" und die "Optical Office Mouse" besitzen neben ihren fünf Tasten noch eine sechste Taste auf der Gehäuse-Oberseite, mit der sich ein spezielles Menü für MS Office aufrufen lässt. Damit sollen Anwender schneller auf die wichtigsten Funktionen von Word, Excel, Powerpoint, Access, Outlook und auf den Internet Explorer zugreifen können.

Die kabelllose "Wireless Office Mouse" kostet 39 Euro und arbeitet mit einer mechnischen Kugel, die ebenfalls kabellose Unplugged-Variante für 49 Euro hat einen optischen Sensor. Die "Optical Office Mouse" wird dagegen via Kabel an den Rechner angeschlossen und kostet 29 Euro. Alle drei Mäuse besitzen ein Scrollrad sind ab sofort im Handel erhältlich.

Zwei Fliegen mit einer Klappe sollen Anwender mit der "Notebook Pocket Mouse" schlagen. Diese optische Dreitasten-Maus mit Scrollrad wird über ein USB-Kabel an den mobilen Rechner angeschlossen und dient zugleich als Datenspeicher. Denn in ihrem Inneren sitzt ein Speicherchip, der Platz für 32 Megabyte bietet. Der Preis beträgt 29 Euro, die Maus ist bereits erhältlich.

Die optische Bluetooth Mouse besitzt eine Funkreichweite von bis zu 25 Metern. Ihr Sensor arbeitet mit einer Auflösung von 800 dpi. Sie soll demnächst in den Handel kommen und 49 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
75484