1793988

Twitter will Nutzer durchs Web verfolgen

04.07.2013 | 18:06 Uhr |

Neben den Sponsored Tweets will der Kurnachrichtendienst Twitter künftig auch so genannte Targeted Ads anbieten.

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat heute mit so genannten Targeted Ads eine neue Werbeform angekündigt. Ähnlich wie bei Facebook werden Nutzern dabei personalisierte Themen und Artikel empfohlen. Die dafür nötigen Daten sammeln die Online-Tracking-Firmen media6degrees (m6d), Chango und Adara als neue Twitter-Partner.

Persönliche Details und Informationen über die Vorlieben der Twitter-Nutzer will das Unternehmen über Browser-Cookies erheben. Diese werden von in anderen Seiten integrierten Follow-Buttons und Social-Widgets erkannt. Daraus ergibt sich ein Bewegungsprofil mit dem Werbe-Firmen individuelle Werbe-Anzeigen schneidern können.

Twitter stellt TweetDeck-Apps ein

Um nicht von Twitter durchs Internet verfolgt zu werden, gibt der Service eine Möglichkeit, das neue Feature auch wieder abzuwählen. Hierfür loggen Sie sich bei Twitter ein und navigieren zur Account-Settings-Seite. Hier sollten schließlich die Haken bei Tailor Twitter und Tailor Ad entfernt werden. Ist im Browser bereits die Do Not Track Funktion aktiviert, wird diese automatisch auf die Twitter-Einstellungen angewendet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1793988